RESTPOSTEN.de
"._ADVERTISEMENT."
Echtzeitsuche:  

Startseite RESTPOSTEN.de > Hilfe > RESTPOSTEN.de Campus > Artikel von Die aktuellen RESTPOSTEN.de-Trends

Suchbegriff Campus hier eingeben:
  

Ratgeber zum Verkauf von Fanartikeln vom Großhandel


(vom 3.9.2010)

Mit dem Verkauf von Fanartikeln vom Großhandel lassen sich in kurzer Zeit gute Gewinne erwirtschaften. Auf Großhandelsplattformen wie z.B. RESTPOSTEN.de oder B2B Marktplätzen finden Sie als Einzelhändler in der Regel zahlreiche lukrative Angebote der verschiedensten Artikel. Fanartikel im Großhandel zu kaufen birgt jedoch das erhebliche rechtliche Risiko in sich, gegen den Markenschutz zu verstossen. Viele Logos, Symbole, einzelne Worte und Begriffe, die man auf Fanartikeln vom Großhandel sieht, sind als Marken geschützt. Beispiele dafür sind die Logos der Fußballbundesligavereine oder die olympischen Ringe.

Wer Fanartikel vom Großhandel mit markenrechtlich geschützten Logos und dergleichen verkaufen will, darf dies nur mit Erlaubnis des Markeninhabers tun. Wer dafür nicht die Erlaubnis hat und trotzdem beispielsweise T-Shirts mit dem Logo von Bayern München oder Real Madrid verkauft, macht sich unter Umständen strafbar. Er riskiert Durchsuchung, Beschlagnahmung, Schließung des Ladens, eine empfindliche Geldstrafe, die Verfahrenskosten oder eine ebenfalls sehr teure Abmahnung, evtl. eine einstweilige Verfügung – und den bereits erwirtschafteten Gewinn kann er auch nicht behalten. Wer gegen das Markenrecht verstößt, für den kann das schnell existenzgefährdend werden.

Dieses Risiko kennen viele Einzelhändler und auch manche Großhändler nicht oder missachten es angesichts der möglichen Gewinnspannen. Die Folge: Sie können sich als Einzelhändler nicht darauf verlassen, dass angebotene Fanartikel vom Großhandel nicht gegen das Markenrecht verstoßen. insbesondere wenn Sie bei Großhändlern mit Sitz außerhalb der EU einkaufen, dann sind die angebotenen Produkte vielleicht im Land des Großhändlers erlaubt, aber in Europa gelten oft andere Regeln und das Markenrecht wird sehr genau überwacht.

In dieser Situation helfen nur Vorsicht und Information, um ungestört von Polizei oder Anwälten Fanartikel vom Großhandel verkaufen zu können. Wertvolle Hilfe leistet da der Ratgeber "Handel mit Fanartikeln" der Firma GKS Handelssysteme GmbH, dem Betreiber von RESTPOSTEN.de. Der Ratgeber für Einkäufer von Fanartikeln vom Großhandel wird auf der Internetseite von RESTPOSTEN.de zum kostenlosen Download angeboten. Das Besondere dieses Ratgebers: Er enthält eine Liste der (nach Meinung und Erfahrung von GKS) wichtigsten Logos und Namen, für welche die Erlaubnis des Markeninhabers eingeholt werden muss, um sie auf importierten oder selbst hergestellten Produkten verwenden zu dürfen. Dieses besondere Plus des Ratgebers macht es Einkäufern von Fanartikeln viel einfacher zu entscheiden, ob ein bestimmtes Angebot eines Großhändlers einfach nur ein gutes Angebot oder ein unkalkulierbares Risiko darstellt.

Der Ratgeber "Handel mit Fanartikeln" ist einfach und verständlich geschrieben. Er gibt z.B. Antwort auf die Frage, wie man herausfindet, ob eine bestimmte Marke eingetragen worden ist. Leicht verständlich ist in dem Ratgeber auch die Erklärung des Markenrechts durch den erfahrenen Anwalt Dr. Engels der renommierten Anwaltskanzlei Terhaag und Partner aus Düsseldorf. Mit dem Ratgeber "Handel mit Fanartikeln" bekommen Sie als Einkäufer von Fanartikeln Gewissheit über die wichtigsten markenrechtlichen Regeln in Ihrem Gewerbe. Nur wer die Regeln kennt, kann sie auch befolgen. Mit dem Wissen aus dem Ratgeber können Sie Fanartikel weitestgehend ohne Sorgen im Großhandel einkaufen und sich ganz um Ihr eigentliches Geschäft, um Werbung, Warenabsatz und natürlich um Ihre Gewinne kümmern. Allerdings ersetzt der Ratgeber keine Rechtsberatung, sondern gibt nur allgemeine Hinweise. Sollten Sie im Einzelfall konkreten Rechtsrat benötigen oder gar wegen des Absatzes von Fanartikeln vom Großhandel eine Abmahnung erhalten haben, sollten Sie sich an einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens wenden, der im gewerblichen Markenrecht versiert und erfahren ist. Im Fall der Fälle ist der richtige Anwalt viel Wert, gehen Sie bloss nicht zu nächstbesten Anwaltskanzlei, sondern suchen Sie sich die passenden Spezialisten für ihren Fall. Sie lassen ja auch nicht ihren Bäcker ihr Auto reparieren, nur weil beide Handwerker sind!




Artikel dieses Herausgebers

Zurück zur vorigen SeiteZurück zur Campus Startseite
Online-Shops
Erfolgreich im Web verkaufen heißt gut informiert zu sein. Unser Partner Trusted-Shops informiert Sie über die wichtigsten Rechtsthemen für Online-Shop-Betreiber.
Erfahren Sie mehr.
Experten
Erfolgreich handeln und rechtliche Fallen umgehen: Unser Experte Dr. Thomas Engels von der Kanzlei Lexea informiert über wichtige Rechtsthemen rund um Internet-Recht und Markenrecht.Erfahren Sie mehr.
Ratgeber
Die Handels- und Marketingexperten informieren Wiederverkäufer und Existenzgründer worauf es ankommt. Vom Import aus China bis zum Wiederverkauf und erfolgreichen Vertrieb.Erfahren Sie mehr.
Hilfe
Wenn Sie Hilfe zu unserer B2B-Handelsplattform RESTPOSTEN.de suchen, dann können Sie sich hier weiter informieren. Erfahren Sie mehr.
Login
Sicher kaufen
100%
Käuferschutz
im Großhandel

100% Käuferschutz im Großhandel mit Traxpay Käuferschutz

Nutzen Sie die Traxpay
"Zug um Zug" Bezahlung

  • 100% Schutz vor
    Nicht-Lieferung oder falscher Ware
  • Kostenlos für Käufer - Mit einem Klick im Warenkorb aktivieren!
  • Keine separate Kontoeröffnung nötig
  • Zentrale Steuerung über ihr GKS Business Center
  • Gewerblicher Einkauf - so einfach wie im B2C-Online-Shop
Erfahren Sie mehr über den Käuferschutz im Großhandel
Social


REFERENZEN

RESTPOSTEN.de ist autorisierter Partner von Trusted Shops

RESTPOSTEN.de ist als eine der 5.000 wichtigsten deutschen Internetadressen 2016 ausgezeichnet

Reichweitenstärkster Großhandelsmarktplatz RESTPOSTEN.de

2Laut Testergebnis des Magazins „InternetHandel“, Ausgabe 06/2012, nach Messung der Online-Reichweite von 16 Branchenplattformen über Tools wie Google Trends, Google Insight und Alexa Daily Reach für das Gesamtjahr 2011.

Informationen
Trends