Lagerverkauf, Outlet Center und Outlet Stores

Es handelt sich um ein simples, aber im Einzelfall durchaus lukratives und gerne durchgeführtes Geschäftsmodell: Produkte im Lagerverkauf, Fabrikverkauf oder Outlet Store kaufen und auf gut frequentierten Online-Marktplätzen wie Ebay oder Hood mit Gewinn weiterverkaufen. In diesem Artikel beleuchten wir einige wichtige Aspekte dieses Prinzips.

Lagerverkauf in Deutschland und Umland

Betrachtet man die oben genannte, kurze „Distributionskette“, so spielt für den geneigten Wiederverkäufer der Standort eine wichtige Rolle: Lagerverkäufe, Fabrikverkäufe und Outlet Stores sind nicht überall vorhanden, insbesondere wenn spezifische Produkt wie beispielsweise Designermode oder Sportartikel gekauft werden sollen. Durchsuchbare Verzeichnisse findet man beispielsweise unter:


Besonders interessant sind große Outlet Center, in denen mehrere Marken, Anbieter und Verkaufsstätten vorhanden sind. Bekannte Outlet Center finden sich beispielsweise in der Nähe von:

  • Metzingen
  • Ingolstadt
  • Roermond (Niederlande)
  • Wertheim
  • Berlin
  • Zweibrücken
  • Usw.

Das Prinzip der Outlet Center wurde im Prinzip aus den USA „importiert“, wo beliebte Center beispielsweise bei New York, Palm Springs oder Carlsbad scharenweise Kundschaft und Schnäppchenjäger anziehen. Auch in Deutschland sind Outlet Center sehr beliebt und oft Ziel eines Familien-Ausflugs. Outlet Center in den Niederlanden profitieren zudem von liberaleren Öffnungszeiten gerade am Wochenende und an Feiertagen, an denen deutsche Geschäfte im Umland geschlossen haben.

Profan, aber wichtig zu beachten: Kalkulieren Sie beim Weiterverkauf Sprit und „Arbeitszeit“ in Form des Besuchs des Outlet Centers mit in Ihre Preisgestaltung ein, um auf einen nennenswerten Stundenlohn zu kommen.

Warenqualität im Lagerverkauf

Es gibt zwar auch Einzelfälle, in denen brandaktuelle Trendware zu reduzierten Preisen im Lagerverkauf oder Outlet Center angeboten wird, in der Regel handelt es sich aber um Ware, die einer der folgenden Qualitäten zuzuordnen ist:

  • Überhänge aus einer Vorsaison
  • B-Ware oder 1B-Ware
  • Restposten
  • Musterkollektionen und Einzelstücke
  • Kundenretouren

Achten Sie beim Einkauf also genau darauf, was Sie kaufen! Der reduzierte Preis kommt in der Regel nicht von ungefähr. Unproblematisch sind beispielsweise Saisonüberhänge bei „Klassikern“ wie Polo-Hemden, Anzügen oder Sportschuhen, deren Passform oder Funktion saisonübergreifend gefragt ist. Problematischer kann dies schon bei expressiven Farben eines Modestücks werden, die in Vorsaisons „in“ war – das kann zum Zeitpunkt des Einkaufs schon gravierend anders aussehen.

Lagerverkauf Outlet

Vorteile beim Fabrikverkauf

Gerade beim Fabrikverkauf, bei dem Sie direkt vom Hersteller kaufen, können Sie Schnäppchen aus aktuellen Produktionslinien erwischen, da die Hersteller durch den regionalen Fabrikverkauf lediglich ihre sonstigen Distributionskanäle ergänzen. Oft entsteht eine regelrechte Ballung von sich einander ergänzenden Fabrikverkäufen, beispielsweise im bayerischen Zwiesel, wo diverse Glasmacher Fabrikverkäufe unterhalten. Ein Besuch eines solchen Ballungsgebietes kann im Einkauf eines „runden“ Sortiments nicht nur für den Weiterverkauf online resultieren. Im Zweifelsfall sollten Sie sich aber vergewissern, ob der Weiterverkauf überhaupt erlaubt ist – es ist durchaus nachvollziehbar, wenn der Einkauf nur für den privaten Gebrauch gestattet ist, schließlich möchten die Hersteller in der Regel nicht die etablierten Distributionskanäle kannibalisieren.

Einkauf im Ausland

Vorsicht auch beim Einkauf in Übersee, beispielsweise im Urlaub: Auch wenn die Preise dort verführerisch niedrig und gegebenenfalls der Wechselkurs zum Euro vorteilhaft ist: Prüfen Sie immer, ob Sie auch wirklich Originalware und keine Plagiate kaufen! Die potentiellen rechtlichen Folgen, wenn Sie beim Weiterverkauf von Plagiaten erwischt werden sollten, sind recht gravierend.

Desweiteren sollten Sie Zoll-Freimengen bei der Rückkehr nach Deutschland beachten. Sind Sie drüber, schmilzt entweder die Marge oder Sie zahlen sogar drauf, wenn Sie versuchen sollten, Waren über der jeweiligen Freimenge einzuschmuggeln, ohne diese beim Zoll zu deklarieren – und dabei erwischt werden.

Zu guter Letzt: Stellen Sie durch entsprechende Recherche sicher, dass Sie die gekauften Produkte überhaupt nach Deutschland einführen dürfen. Entsprechende Einfuhrverbote oder Einschränkungen gelten beispielsweise für:

  • Waffen
  • Lebensmittel
  • Medikamente
  • Geschützte Tierarten (die auch Bestandteil eines Produkts sein können)
  • Pflanzen
  • Plagiate
  • Usw.

Weitere Informationen zu diesen wichtigen Themen finden Sie auf der Homepage des Zolls unter http://www.zoll.de.

Übrigens: Wenn Sie den Einkauf im Lagerverkauf oder Outlet Center gewerbsmäßig, nachhaltig und mit Gewinnerzielungsabsicht betreiben, sollten Sie auch in jedem Fall ein ordentliches Gewerbe zu diesem Zweck angemeldet haben!

Registrieren Sie sich jetzt und handeln Sie mit den Besten der Branche!
Einkauf im Großhandel ist Vertrauenssache, deshalb:

  • 100% Käuferschutz
  • 1.000de Lieferanten - 200.000+ Angebote - 30.000+ Mitglieder
  • günstige Mitgliedschaft - KEINE versteckten Provisionen

Online Restposten, Palettenware, Markenware und Trendartikel suchen und attraktive Lieferanten finden!

  • Aktuelle Konsumgüter, Sonderposten, Aktionsware, Retourware und Markenartikel schnellstens finden
  • Direkt Kontakt zu Tausenden Großhändlern, Importeuren und Herstellern
Jetzt registrieren






Sicher kaufen Referenzen Sicher kaufen